Eşref Yıldırım

Jaffa Lam Laam erhielt ihren BFA, MFA und ihr Postgraduierten-Diplom in Pädagogik an der Chinese University of Hong Kong.

Die in Hong Kong lebende Künstlerin hat sich auf großformatige, ortsspezifische und medienübergreifende Arbeiten spezialisiert, für die sie häufig recycelte Materialien wie Kistenholz, alte Möbel, ausrangiertes Metall und Schirmstoffe verwendet. Seit 1999 verbindet sie in ihren "Micro Economic"- und anderen Projekten für den öffentlichen Raum und die Gemeinschaft das Erbe der Vergangenheit mit dem aktuellen Zeitgeschehen und stellt gewöhnliche Menschen in nicht-narrativen und dialogischen Installationen dar.

Neben Einzelausstellungen wurde Lam zu zahlreichen internationalen Ausstellungen sowie zu Künstleraufenthaltsprogrammen in Japan, Kenia, Taiwan, Bangladesch, China, den Vereinigten Staaten, Frankreich und Kanada usw. eingeladen. Im Jahr 2006 erhielt sie ein Desiree and Hans Michael Jebsen Fellowship des Asian Cultural Council und wurde 2017 vom Innenminister mit einem Commendation Scheme ausgezeichnet. Im Jahr 2010 wurde sie vom Magazin "Perspective" in die Liste der 40 UNDER 40 aufgenommen und damit als Designtalent der nächsten Generation gewürdigt.

Im Jahr 2009 startete sie in Hongkong ein Gemeinschaftsprojekt mit dem Titel "Micro Economy". Auf Einladung des Hong Kong Arts Centre veranstaltete Lam die Ausstellung: "Jaffa Lam Laam Collaborative: Weaver", um dieses Projekt vorzustellen. Sie vertrat Hongkong bei der Setouchi Triennale in Japan (2013), der Hong Kong Week in Taiwan (2015), der China 8 in Deutschland (2015), der Utopias/Heterotopia Wuzhen International Contemporary Art Exhibition (2016) und der Lumieres in Lyon (2018) und wurde als Kollaborateurin zur Manifesta 12: The European Nomadic Biennial (2018) in Palermo, Italien, eingeladen. 


http://esrefyildirim.blogspot.com/


> CV
> EXHIBITIONS
  - Unlock
  - Diary of Defeats
  - THE RED GAZE
  - Prison for Minor Offenses
  - Salute!
  - NOBODY'S DEATH